"Was passiert, wenn wir in unserem angeborenen Zustand der Begeisterung bleiben, tiefe Verbundenheit erfahren und zugleich unser Bedürfnis nach Autonomie ausleben und ein Leben lang ununterbrochen spielen?"

 

(André Stern,  aus: "alphabet", dem Buch zum Film) 

Willkommen

im malort-linz....

 

holen Sie sich Ihr weißes Blatt Papier und suchen Sie sich Ihren Platz an der Wand, die von vielen Abenteuern zeugt, die ihre Spuren hinterlassen haben.

Werden Sie dann eins mit dem Pinsel und der Spur, die er hinterlässt, tauchen Sie ein in Ihr Abenteuer und lassen Sie den Alltag hinter sich. Vergessen Sie Ihre Sorgen, um einen Augenblick nur im Jetzt zu verweilen, nur dies zu sein: Sie selbst.

.....90 Minuten später:

Sie können nächstes Mal weitermalen!

Der Malraum erwartet Sie!

 

Herzlichst,

Simone Besenböck